With a little help from your friends

Zu jedem Garten gehören Tiere: Vögel, Insekten und Mäuse bewohnen nahezu jedes Grundstück. Im besten Fall gibt es noch Igel, Katzen und Hunde – aber manchmal haben wir es auch mit Maulwürfen, Hasen und Rehen zu tun!

Fangen wir mit unseren Lieblingen an: Gartenvögel erfreuen sich generell einer großen Beliebtheit. Nicht nur in England werden die Grundbedürfnisse von Vögeln gerne in Gartenplanungen berücksichtigt. Schließlich erbauen wir uns auch hierzulande im Moment an dem regen Treiben von gut bestückten Futterplätzchen. Alle scheinen sie gekommen zu sein, um dem harten Winter ein paar Körnchen abzutrotzen …

Um über Insekten zu schreiben, dafür ist nun wahrlich nicht die richtige Jahreszeit! Und auch mit den Gartenmitbewohnern der Mäusegattung ist es aktuell nicht ganz so üppig. Selbst eine durchaus erfahrene Jägerin wie unsere Hofdame Luisa hat so ihre Probleme mit den Mäusen und dem Schnee …

Und die Maulwürfe? Darüber breitet gerade das viele Weiß seinen Zauber des Vergessens. Aber das Thema kommt wieder. Versprochen!

Diesen Winter haben wir übrigens gelernt, dass Besenginster Cytisus scoparius eine echte Winter-Überlebensdroge für Hasen darstellt. Ob wohl unser Ginster die Hasen überlebt?

Nach all diesem winterlichen Mangel mag man sich nun schon richtig auf das Frühjahr und die anderen Mitbewohner des Gartens freuen.

Oder?

Dieses Foto entstand vor zwei Jahren in der Kompostecke unseres Gartens:

Kurz bevor wir einen Wildschutzzaun aufgestellt haben – denn gegen Rehe und ihren Appetit kann man einfach nicht angärtnern. Wir haben es drei Jahre lang versucht – und verzagt aufgegeben. Nun werden wir solche Momente in Zukunft vermissen:

Hätten wir das mit dem Zaun lassen und statt dessen dem Literaturtipp in einem englischen Gartenmagazin folgen sollen? Denn dort wurde unlängst das Buch von Ruth Rogers Clausen vorgestellt. Es heißt: 50 Beautiful Deer-Resistant Plants: The Prettiest Annuals, Perennials, Bulbs, and Shrubs That Deer Don’t Eat.

Well, who knows?

Dieser Beitrag wurde unter Nachdenkliches, Winter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.