Herbst-Frühling im Dezember

Wild Gardening | Gartenblog |

Das Wetter – ein Lieblingsthema jedes Gärtners. Und was für ein Thema das in diesem Monat war: Nachdem der Winter bei uns im November in Form von zwei wunderschönen Schneetagen einen kurzen Auftritt hatte, kam im Dezember … die Wärme. Tagestemperaturen im zweistelligen Plusbereich waren die Regel und auch nachts wurde es oft nicht wesentlich kühler. Im Garten fügten sich dadurch übergangslos Herbstimpressionen und Frühlingsmotive zusammen. Neben wogenden Gräsern und  den attraktiven braunen Blütenständen der Stauden strecken bereits Narzissen und Hyazinthen ihre Köpfchen raus. Auch die Weidenkätzchen sind schon da und unsere Bambusse wachsen dank der optimalen Wetterverhältnisse einfach weiter. Hoffen wir, dass das bittere Ende nicht noch kommt und all die „Frühlingsgefühle“ zunichte macht.

Wild Gardening | Gartenblog | Origanum vulgare, Sporobolus heterolepsis

Origanum vulgare korrespondiert schön mit Sporobolus heterolepsis.

Wild Gardening | Gartenblog | Verbena hastata

Verbena hastata

Wild Gardening | Gartenblog | Lonicera purpusii

Die herrlich duftenden Blüten von Lonicera purpusii begeistern uns jeden Winter.

Wild Gardening | Gartenblog | Viburnum bodnantense 'Dawn'

Viburnum bodnantense ‚Dawn‘

Wild Gardening | Gartenblog | Cornus mas

Die Wärme zeigt Wirkung: Ungewöhnlich früh öffnen sich die Blüten von Cornus mas.

Wild Gardening | Gartenblog | Perlhyazinthen

Auch die Perlhyazinthen läuten schon den Frühling ein.

Wild Gardening | Gartenblog | Morgenrot

Flammendes Morgenrot am 31. Dezember 2015

Wir wünschen allen unseren Lesern einen guten Start ins neue Jahr – und viele tolle Gartenmomente in 2016!

Dieser Beitrag wurde unter Bambus, Bäume und Sträucher, Frühjahr, Garden Notes, Herbst, Stauden, Winter abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.