Must-Have-Seen-Gärten in Südengland, Teil 3: Südwestengland

Unsere Lieblingsgärten in Somerset, Devon und Cornwall – here we go:

Lady Farm, Somerset

Leider ist dieser wirklich großartige private Garten nur an wenigen Tagen im Jahr für Besucher geöffnet. Auf der Internetseite – auf der auch wunderschöne Fotos zu sehen sind – finden sich jeweils die aktuellen Besichtigungstermine. Es lohnt sich auf jeden Fall, bei einer Reise um diese Termine drum herum zu planen! Die Gesamtanlage des leicht hügeligen Gartens mit seinen im Tal liegenden Teichen sowie die bemerkenswerte Wildblumenwiese und ganz besonders die naturalistischen Beetbepflanzungen sind wirklich inspirierend.

Tintinhull Garden, Somerset

Tintinhull Garden ist das Werk zweier großer, berühmter Gärtnerinnen: Phyllis Reiss und Penelope Hobhouse. Einladend, harmonisch, beschützend und wohlfühlig, so präsentiert sich der kleine Garten von Tintinhull. Der Besucher erlebt verschiedene Gartenräume, die jeweils ganz eigene atmosphärische Mikrokosmen zaubern. Das Styling ist durchgehend edel: In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts von Phyllis Reiss geplant und verwirklicht, wurde der Garten in den 80er Jahren und etwas darüber hinaus von Penelope Hobhouse weiterentwickelt. Elegant! Englisch!

Cothay Manor, Somerset

Wir werden vom Hausherrn empfangen. Unerwartet. Ganz entspannt steht er am Eingang seines Reiches – er ist beides zugleich: bescheiden und stolz – und plaudert gut gelaunt mit seinen Gartenbesuchern. Und stolz, das darf er wahrlich sein. Denn Cothay Manor ist eine Aneinanderreihung von unterschiedlichen Gartenzimmern voller Ideen und Schönheit. Überstrahlt wird alles von dem ungeheuer romantischen, mittelalterlichen Haus. Ein ganz besonderer Platz.

RHS Garden Rosemoor, Devon

Beeindruckender Schaugarten der Royal Horticultural Society. Zu den Highlights zählen: der Hot Garden im Sommer mit seinen überbordenden, farbenprächtigen Staudenpflanzungen, der Foliage Garden, in dem viele interessant arrangierte Laubstrukturen zu sehen sind, ein wunderschöner Küchengarten, dessen Ernte man im dortigen Restaurant genießen kann, die alte Gartenanlage von Lady Anne, sowie das Bicentenary Arboretum mit seiner Sammlung von Gehölzen der nördlichen Hemisphäre.

The Garden House, Devon

Hier machen wir keine großen Worte: Der Garten ist ein absolutes Muss. Für uns definitiv eine der schönsten Anlagen Südenglands. Einfach hinreißend in ihrer Vielfältigkeit! Atemberaubender Pflegezustand.

The Lost Gardens of Heligan, Cornwall

Ein Besuch in Cornwall ohne die Lost Gardens of Heligan gesehen zu haben? Das darf einfach nicht sein. Kein Garten hat eine aufregendere Geschichte. Zumindest keine, die wir kennen. Die Story um die Wiederentdeckung und Wiedererweckung dieses Gartens ist tief berührend und faszinierend: ein Mammutwerk an gärtnerischer Hingabe. Und die Anlage selbst? Diese Woche kam die Postkarte einer Freundin, die im Moment in Cornwall urlaubt, und sie schreibt: „Die Lost Gardens of Heligan sind ein Traum. Sortierte Wildnis, sehr alte Sträucher und Bäume. Ein super Nutzgarten mit tollen Gewächshäusern.“ Genauso ist das!

Bonython Estate Gardens, Cornwall

Ein junger Garten. Seit 1999 erst gestaltet die aus Südafrika stammende Sue Nathan in Bonython Estate Haus und Garten. Das auf der Halbinsel Lizzard gelegene alte Manor mit seinem Garten kann sich schon seit einigen Jahren sehen lassen und wird stetig weiterentwickelt. Durch den formidablen Walled Garden kommt man in den überwältigend schönen Gemüsegarten. Diesen verlässt man durch ein rosenumranktes Gartentor und gelangt dann auf eine Obstwiese mit Blick auf den ersten der drei Teiche. Großzügige, elegante Gestaltung, die im weiteren Gartenverlauf beim zweiten Teich in eine naturalistische Uferrandbepflanzung mit angrenzendem Kiesgarten übergeht. Südafrikanische Akzente sind immer wieder deutlich zu erkennen. Man darf gespannt sein, was sich hier in den nächsten Jahren noch alles tut …

Penjerrick Garden, Cornwall

Dschungel pur! Mehr dazu gibt es hier.

Carwinion Cornwall’s Bamboo Garden, Cornwall

Nach Carwinion verschlägt es uns immer wieder, wenn wir in Cornwall sind. Mehr dazu hier.

Glendurgan und Trebah Gardens, beide Cornwall

Auch die beiden Nachbargärten von Carwinion am Helford River finden sich bereits in einem anderen Post.

Tremenheere Sculpture Gardens, Cornwall

Ein aufregendes Gartenerlebnis. Tremenheere ist eine neu ausgebaute Anlage (geöffnet seit September 2012), die in wenigen Jahren sicherlich ein echter Besuchermagnet in Cornwall sein wird – nicht zuletzt wegen des grandiosen Blicks auf St. Michael’s Mount. Was jetzt schon spannend ist? Zu sehen wie ein großer Garten mit viel Bambus, Palmfarnen, Sukkulenten und anderen Exoten zu einem Park heranwächst.

Barbara Hepworth Sculpture Garden, Cornwall

Ein kleiner Stadtgarten in St. Ives mit vielen plastischen Werken von Barbara Hepworth – inklusive Blick ins Künstleratelier. Aufregend, die Kombination aus Garten und Kunst.

Zu weiteren Beiträgen der Reihe „Gärten in Südengland“ geht es hier.

Dieser Beitrag wurde unter Bambus, Bekannte Gärtner, Gartenreisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.